„Aufgewärmt – ein scharfes Wintermenü mit Ingwer“

Die Seminarreihe „Clever und kreativ kochen“ startet auf der Kinder- und Jugendfarm in die neue Saison

Der Ingwer, die Heilpflanze des Jahres 2018, hält immer mehr Einzug in die heimische Küche. Es ist ein vielseitiges Gewürz, welches frisch, pulverisiert, eingelegt, kandiert, getrocknet oder als ätherisches Öl erhältlich ist. In der Küche wird Ingwer hauptsächlich frisch oder gemahlen verwendet und verleiht den Speisen eine angenehme Schärfe. Seit Jahrtausenden in Ostasien als Gewürz bekannt, wurde er bei uns erst durch die Zuwanderer aus diesen Ländern verbreitet. Wegen der in ihm enthaltenen ätherischen Öle und wichtiger Mineralstoffe sowie seines Vitamin C-Gehaltes, bringt er nicht nur Schärfe ins Essen, sondern hat unter anderem auch eine verdauungsfördernde und magenstärkende Wirkung.
Neue, kreative Rezeptideen rund um den Ingwer konnten zur ersten Veranstaltung „Clever und kreativ kochen“ 2018 am Mittwoch, den 31.01.2018 um 19 Uhr auf der Kinder- und Jugendfarm des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) in Hoyerswerda (Burgplatz 5) ausprobiert werden.
Unter dem Motto „Aufgewärmt – ein scharfes Wintermenü mit Ingwer“ lud das Ernährungs- und Kräuterzentrum alle interessierten Gäste ein. Michael Schenker, Mitarbeiter des Ernährungs- und Kräuterzentrums des CSB, bereitete gemeinsam mit den Teilnehmern ein gesundes und schmackhaftes Drei-Gänge-Menü mit ausgewogenen und frischen Zutaten zu. Außerdem gab es jede Menge Tipps und Tricks rund um die Zubereitung.

In insgesamt 10 Veranstaltungen stehen an den beiden Standorten des Ernährungs- und Kräuterzentrums des CSB, Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau und Kinder- und Jugendfarm in Hoyerswerda, bis November verschiedene regionale Lebensmittel im Mittelpunkt. Eine Jahresübersicht zu den Themen können Interessierte auf dieser Internetseite einsehen.

Zurück